Freude und Frohsinn beim Seniorennachmittag

Großen Zuspruch hat auch in diesem Jahr der Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Scheuerfeld gefunden. Rund 200 Damen und Herren über 65 Jahre konnte Ortsbürgermeister Harald Dohm diesmal in der Schulturnhalle begrüßen und gemeinsam mit ihnen einen unterhaltsamen und frohen Nachmittag feiern.
In seiner Begrüßungsrede ermutigte der Ortsbürgermeister die Senioren, sich weiterhin aktiv am Gemeinde- und Vereinsleben zu beteiligen. „Viele von Ihnen sind oder waren über Jahre in Vereinen, Organisationen, Kirche oder Politik in unserer Gemeinde tätig. Sie tragen oder trugen mit allen Bürgerinnen und Bürger die sich engagieren, dazu bei, dass sich die Menschen hier bei uns in Scheuerfeld wohlfühlen. Deshalb ist es wichtig, auch im Alter unter Menschen zu kommen, gemeinsam aktiv zu sein und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Und ich freue mich, wenn ältere Menschen mit großem Schwung und ungeheurer Lebensfreude jeden Tag als Geschenk begreifen “ sagte Harald Dohm. Unter den Ehrengästen konnte er in Vertretung für die Verbandsgemeinde Hans-Joachim Weger, Mitglieder des Ortsgemeinderates, sowie Altbürgermeister Klaus Arend begrüßen. Ortsbürgermeister Harald Dohm dankte den mitwirkenden Vereinen: der Singgruppe Chorage und dem MGV Eintrach Steineroth unter ihrem Chorleiter Gerhard Pfeiffer, dem Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld, Timo Martin, der KFD Scheuerfeld und Basira Atiki, der FWG Volkstanzgruppe Betzdorf-Scheuerfeld um Christel Klein, der Kindertagesstätte St. Elisabeth mit ihren Erzieherinnen Ella Schneider und Katharina Krah sowie der Maximilian-Kolbe Grundschule mit Rektorin Salome Becker-Dohm für ihr Mitwirken und ihre Hilfe.
Als besondere Gäste konnte er die Musikgruppe Vanessa Alhäuser und Band willkommen heißen, die ihren ersten Auftritt vor Publikum darboten. Auch der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Hans-Joachim Weger sprach ein Grußwort und las ein Kapitel aus seinem Buch „Wo Wasser und Eisen fließen“. Ein besonderes Dankeschön galt allen Helferinnen und Helfer, die im Hintergrund agierten. Für den Aufbau der Halle hatten der örtliche Bauhof, der Hausmeister der Grundschule und Mitglieder des Ortsgemeinderates gesorgt.
Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der ältesten anwesenden Senioren. Auch in diesem Jahr war es das Ehepaar Maria und Josef Müller, beide 96 Jahre alt. Sie wurden mit einem Buch, Blumen, Wein und Saft beschenkt.
Auch ein Schätzspiel, in dem die Einwohnerzahl der Ortsgemeinde Scheuerfeld im Geburtsjahr des Ortsbürgermeisters erraten werden sollte, fand großen Anklang. Hier lagen Egon Greb, Gundel Mailinger und Ursula Herr am nächsten und wurden mit Gutscheinen der örtlichen Geschäfte prämiert. Zum Schluss waren sich alle einig: ein kurzweiliger und schöner
Nachmittag ging viel zu schnell vorbei.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.